Autor Thema: Antennentuner  (Gelesen 8329 mal)

Offline Andreas

  • Moderator
  • Senior Member
  • *****
  • Beiträge: 275
  • Ohm's law
    • Tulipan-dl-Forum
Antw:Antennentuner
« Antwort #30 am: 29. März 2019, 11:17:01 »
Hier von R0AEK ein paar Angaben zu den Werten in der Hexdatei, um die verschiedenen Displays anzuschließen.
Und auch noch ein paar andere Einstellungen.
Quelle: (http://r0aek.me/?p=623)



Der Zelle 00- Wert 4E ist die Adresse für den I2C-Bus der verwendeten Anzeige. In meiner Version handelt es sich um eine zweizeilige Anzeige 1602 an der HD44780-Steuerung.

Zelle 01 Wert 01 - die Art der verwendeten Anzeige, der Autor hat fünf Optionen festgelegt:

01-1602;
02 - OLED 128 * 32;
03 - OLED 128 * 32-Bild um 180 Grad gedreht;
04 - OLED 128 * 64;
05 - OLED 128 * 64-Bild um 180 Grad gedreht.
Zelle 02 Wert 01 - Aktivierung des Automatikmodus. Der Autotuner stellt sich automatisch ein, wenn der SWR> 1,3 ist.

Der Wert von Zelle 03 ist die Zeitverzögerung in Millisekunden, in der das Relais ausgelöst wird, und für die Zeit, in der die Spannung am Hochfrequenz-VSW-Detektor des Zählers eingestellt wird.

Der Zell-04- Wert 13 ist der untere Schwellenwert des CWS-Werts. Wenn der CWS-Wert über dem angegebenen Schwellenwert liegt, schaltet der Tuner die automatische Abstimmung ein.

Der Wert von Zelle 05 ist der untere Schwellenwert der Leistung in Watt, bei dem der Tuner im manuellen oder automatischen Modus mit der Abstimmung beginnt.

Cell 06 Wert 00 - der obere Schwellenwert der Leistung in Watt, auf den der Tuner im manuellen oder automatischen Modus abstimmt. Wenn die Leistung des Tuners höher ist, erfolgt keine Abstimmung. 00 ist der Standardwert, d. H. ohne Einschränkungen.

Cell 07/08 Werte 01/02 - Die Verschiebung von Zeilen nach unten und nach links bei Verwendung von OLED-Displays. In meinem Fall nicht benutzt.

Der Zellenwert 00 ist der obere Schwellenwert des CWS-Werts. Wenn der CWS-Wert über dem angegebenen Schwellenwert liegt, beginnt der Tuner nicht mit der Abstimmung.

Zellen 10-19 - in meinem Fall geben wir die Werte der installierten Induktivitäten in den entsprechenden Schaltkreisen an (und ich wählte die Option für LF):

L1 - 0,21 uH
L2 - 0,43 uH
L3 - 0,82 uH
L4 - 1,85 uH
L5 - 3,70 uH
Ja, das stimmt, ich habe diese Werte bei der Programmierung nicht angegeben, es ist notwendig, sie zu korrigieren. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf den Betrieb des Tuners, da es rein informativer Natur ist, d. H. In meinem Fall zeigt der Tuner die Daten der verwendeten Induktivität einfach nicht korrekt an.

Zellen 20-29 - wir geben die Werte der installierten Kapazitäten in den übereinstimmenden Schaltungen an, in meinem Fall:

C1 - 47 pf
C2 - 100 pf
C3 - 250 pf
C4 - 300 pf + 100 pf = 400 pf
C5 - 500 pf + 500 pf = 1000 pf
Und hier habe ich diese Werte bei der Programmierung angegeben! Die Werte von C4 und C5 werden erhalten, wenn zwei Kondensatoren parallel geschaltet sind.
73, DO9AH

Offline DJ3FV

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 212
  • Nie hat Amateurfunk mehr Spaß gemacht!
    • Tulipans SDR Forum
Antw:Antennentuner
« Antwort #31 am: 29. März 2019, 16:25:24 »
Andreas,


das mit dem 3D Drucker kann ich gut nachvollziehen.  :P
Ein Tipp: Manchmal ist es besser gerade bei den CN Druckern etwas mehr auszugeben. Ich habe den Tevo Tarantula und habe etliches modifiziert. Auch beim Creality wirst du das machen müssen um optimale Ergebnisse zu erhalten. Schau dir das vorher gut an, den manchmal kann man mit ein paar EUR mehr diese Bastelei vermeiden.  8)

Offline Andreas

  • Moderator
  • Senior Member
  • *****
  • Beiträge: 275
  • Ohm's law
    • Tulipan-dl-Forum
Antw:Antennentuner
« Antwort #32 am: 02. April 2019, 21:35:31 »
Nachdem ich heute die Relais bekommen habe, wurden sie gleich eingebaut.
Und nachdem ich dann auch noch zwei Dioden umgedreht habe, :'( hat er dann auch funktioniert ;D



Das SWR stimmt mit derAnzeige des Sparrow überein, so dass ich denke, er stimmt in etwa.
Die Leistungsangabe ist nicht ganz identisch zwischen Tuner und Sender, aber ich habe den Sparrow auch noch nicht korrekt eingestellt.

Der kurz gedrückte Resetknopt stellt die Relais auf Durchgang.
Wenn man ihn etwas länger drückt, steht er auf Tune, was er dann beim Drücken der PTT auch macht.

Man kann noch 2 Druckknöpfe für Autotune und Bypass anschließen. Die Anschlüsse sind auf der Unterseite: RB1 und RB2.

Softwareversion bei mir 2.7. Er tunt mit der unveränderten Software erst an 5 Watt.

Fehlt nur noch ein schickes Gehäuse.

Gruß
Andreas
« Letzte Änderung: 02. April 2019, 23:13:08 von Andreas »
73, DO9AH

Offline Andreas

  • Moderator
  • Senior Member
  • *****
  • Beiträge: 275
  • Ohm's law
    • Tulipan-dl-Forum
Antw:Antennentuner
« Antwort #33 am: 02. April 2019, 22:43:24 »
Ich frage mich, ob man den Tuner auf Dauer auch mit 13,8 V laufen lassen kann.
An dem Spannungsregler "AS78L05ZTR-E1" kann laut Datenblatt bis zu 30 V anliegen.
https://www.mouser.de/datasheet/2/115/AS78Lxx-271576.pdf
Ich habe aber auch schon ein Bild gesehen, wo jemand einen Kühlkörper draufgesteckt hat.

Dann könnte man den Tuner an die gleiche Spannungsversorgung wie das jeweilige Funkgerät legen.
Oder sollte man noch einen Step-Down-Wandler ins Gehäuse einbauen?
« Letzte Änderung: 02. April 2019, 22:53:38 von Andreas »
73, DO9AH

Gast

  • Gast
Antw:Antennentuner
« Antwort #34 am: 03. April 2019, 07:13:30 »
Hallo Andreas,

sieht gut aus!

....normalerweise sind diese Regler sehr robust und können richtig was ab!

Datenblatt:
Zitat
This series of regulators are complete with internal current limiting,
thermal shutdown protection, and safe-area compensation which
make them virtually immune from output overload. If adequate heat
sinking are provided, these regulators can deliver output currents up
to 100mA.

heißt der schaltet ab wenn ihm zu warm wird  ;)

Falls Du aber ein Metall-Gehäuse besorgst, würde ich hergehen und einen 7805
im TO220 Gehäuse direkt an der Gehäusewandung montieren und mit der Leiterplatte
verbinden. den L05 dann natürlich weglassen.

Offline Andreas

  • Moderator
  • Senior Member
  • *****
  • Beiträge: 275
  • Ohm's law
    • Tulipan-dl-Forum
Antw:Antennentuner
« Antwort #35 am: 07. April 2019, 12:30:46 »
Ich habe momentan 2 Step-Down Konverter laufen. Einen für den Sparrow und einen für den ATU. Der braucht ca. 100 mA.
Ist natürlich ein elender Kabelsalat.
Ich habe das Alu-Gehäuse GEH EG 2 von Reichelt gekauft. Kostet keine 10 Euro. Da passt auch noch der Step-Down rein.
Der ATU zeigt in der Mitte des 80 m Bandes einen SWR von 1,13:1 an. Nach umstöpseln an den VNA zeigt dieser exakt den gleichen Wert an. Scheint also ziemlich genau zu gehen  :)
 
73, DO9AH

Offline Andreas

  • Moderator
  • Senior Member
  • *****
  • Beiträge: 275
  • Ohm's law
    • Tulipan-dl-Forum
Antw:Antennentuner
« Antwort #36 am: 07. April 2019, 13:21:19 »
Ich habe noch keine Möglichkeit gefunden, die hex-Datei anzupassen.
Die Einträge sehen bei mir ganz anders aus, als das oben gepostete Bildschirmfoto.
Falls jemand eine Idee hat, was ich falsch mache...
 
73, DO9AH

Gast

  • Gast
Antw:Antennentuner
« Antwort #37 am: 07. April 2019, 16:40:47 »
das ist Intel Hex Format was Du da zeigst....  das ist in der Form bzw. in dem Editor unbrauchbar  ;)
Das Format kann man nicht mit jedem HEX Editor einfach so öffnen....
Am besten eignen sich dazu die Programme die den EPROM Brennern beiliegen. GALEP z.B.

Wenn Du mir das Original gibst, kann ich Dir das anpassen  ;)
« Letzte Änderung: 07. April 2019, 16:51:31 von Gast »

Offline Andreas

  • Moderator
  • Senior Member
  • *****
  • Beiträge: 275
  • Ohm's law
    • Tulipan-dl-Forum
Antw:Antennentuner
« Antwort #38 am: 07. April 2019, 18:26:18 »
Danke Gast,
das Angebot nehme ich gerne an. ;)
In Zelle 05 wird der Wert 05 stehen, da der ATU derzeit erst ab 5 Watt tunt.
Bei unseren Geräten wäre es schöner, wenn er früher tunt.
Wert 02 wäre vielleicht passend.
Alle anderen Einstellungen sind mir im Moment egal.
Die Datei hängt an.
Kann man diese Software irgendwo downloaden? Hab auf die Schnelle nichts gefunden.

73, DO9AH

Gast

  • Gast
Antw:Antennentuner
« Antwort #39 am: 07. April 2019, 19:27:56 »
Andreas, da stimmt was nicht.

Die HEX Datei die Du mir jetzt gegeben hast, einspricht nicht der Datei wo der OM zeigt was man ändern muss.
Wo stammt diese Datei jetzt her?
Woher stammt die Datei wo man oben nur den Ausschnitt von sieht?

Ist das wirklich beides für einen PIC Controller?
Ich frage das weil ich den Tuner auch schon mit einem AVR gesehen habe.
Microchip hat zwar Atmel gekauft, dennoch ist PIC und AVC verschieden  :D

Offline Andreas

  • Moderator
  • Senior Member
  • *****
  • Beiträge: 275
  • Ohm's law
    • Tulipan-dl-Forum
Antw:Antennentuner
« Antwort #40 am: 07. April 2019, 20:17:18 »
Oh,
die angehängte Datei stammt aus dem github, den auch Uwe schon erwähnt hat.
Die habe ich auch installiert und funktioniert soweit.

Das was ich oben einkopiert habe, stammt aus dem russischen und wurde automatisch übersetzt.
Die Quelle habe ich gottseidank angegeben: http://r0aek.me/?p=623
Das hätte ich nicht so schnell wiedergefunden.

Ich habe aber ein englisches Dokument. Der darin abgebildete Editor sagt dir vielleicht mehr.
Das Dokument ist aus dem github von David Fainitzki.
« Letzte Änderung: 07. April 2019, 20:24:32 von Andreas »
73, DO9AH

Gast

  • Gast
Antw:Antennentuner
« Antwort #41 am: 07. April 2019, 20:44:39 »
Andreas.....da kann ich ja lange suchen  :D :D

Das was da geändert werden muss, ist nicht Bestandteil der Firmware, sondern ein separater Teil der im EEPROM des
Controllers geschrieben wird.

Wir haben den Flash für die Firmware und einen EEPROM Bereich für eben solche Daten, Parameter, Tabellen oder sonst was.


Also: das muss Du mit Deinem PIC Brenner machen!




das rot eingerahmte musst Du selber tippen falls Du es nicht vorliegen hast (entsprechend anpassen) und dann flashen.
So wie es im Moment aussieht hast Du nur die Firmware vorliegen. Nicht das EEPROM File.....



« Letzte Änderung: 07. April 2019, 20:50:38 von Gast »

Offline Andreas

  • Moderator
  • Senior Member
  • *****
  • Beiträge: 275
  • Ohm's law
    • Tulipan-dl-Forum
Antw:Antennentuner
« Antwort #42 am: 07. April 2019, 21:56:05 »
Danke Gast,
EEPROM war das Stichwort.
ich habe lange vergebens gesucht, wo ich in meinem Programmer "MPLABS IDE" den Hexfile editieren kann.
Ich bin leider nicht auf den Trichter gekommen, das es für die editierbaren Einstellungen einen Extrabereich gibt.

Eintrag eeprom gefunden, uuund es sieht alles so aus, wie es sein soll.  :D
Mal sehen, ob es wie vorgesehen funktioniert, werde es später berichten.

Edit: Der eeprom-Inhalt ist Teil der Firmware, den muss man nicht neu schreiben. Nur aufrufen und editieren.
« Letzte Änderung: 07. April 2019, 23:45:35 von Andreas »
73, DO9AH

Offline Andreas

  • Moderator
  • Senior Member
  • *****
  • Beiträge: 275
  • Ohm's law
    • Tulipan-dl-Forum
Antw:Antennentuner
« Antwort #43 am: 07. April 2019, 23:40:11 »
...und jetzt tunt der ATU ab 2 Watt 8)
Werde dann morgen noch die Richtigen Werte für die Kondensatoren und Spulen eingeben.

Allerdings reagiert der Sparrow recht empfindlich auf vergebliche Tuningversuche.
Der HF-Output ist danach Null. Er sendet erst wieder nach einem Neustart.
(Ich habe hier auf dem Balkon nur eine HF-P1, die man eigentlich von Hand auf das richtige Band trimmen muss.)
mmmh...  ::)
Ich probier es morgen mal outdoor im Schrebergarten. Da ist eine richtige Antenne.

73, DO9AH

Gast

  • Gast
Antw:Antennentuner
« Antwort #44 am: 08. April 2019, 05:19:25 »
Ja, Artur hat eine SWR Schutzschaltung drin die sofort zuschlägt.
Hab ich gleich zu Anfang weggelassen....

guckst Du:
https://www.sdr-tulipan-dl.de/index.php?topic=191.0
« Letzte Änderung: 08. April 2019, 06:40:57 von Gast »