Autor Thema: Abschirmungen auf den Leiterplatten und Störgeräusch bei 14120kHz  (Gelesen 1235 mal)

Offline hb9trt

  • Globaler Moderator
  • Senior Member
  • *****
  • Beiträge: 453
  • Mr. Tulipan
Antw:Abschirmungen auf den Leiterplatten und Störgeräusch bei 14120kHz
« Antwort #45 am: 03. März 2019, 21:28:37 »
Hallo zusammen,

ich  meinte schon die Kupferfolie, welche Du als "Fingerstock" Ersatz an die Kanten geklebt hast. Die Ferrit Matten habe ich noch nicht angeschaut. Du hast ein paar Links gepostet, die werde ich mir anschauen.

Der 2. Tulipan übrigens ist scheinbar fast fertig. Hatte aber noch nie strom gesehen. HB9JBL ist am Bauen und heute waren wir zusammen unterwegs (Fasnacht) und er meinte, dass noch die Spulen für das LPF gemacht werden müssen, dann sei er fertig.

Also auch er wird Interesse daran haben, das teil gut geschirmt zu bekommen, damit der RX auch schön empfindlich ist. Ich denke, wenn wir das so hinkriegen wie es Gast bereits hat, dann wird der Tulipan um einige dB empfindlicher sein als ein mchf basierendes Gerät. Es sind da auch ein paar Bauteile drauf, die nicht gerade günstig sind und der Aufwand ist wesentlich grösser (Material und Arbeit). Sind wir also gespannt.

Gruss
Reto

Gast

  • Gast
Antw:Abschirmungen auf den Leiterplatten und Störgeräusch bei 14120kHz
« Antwort #46 am: 03. März 2019, 21:40:51 »
Wobei Artur bei der Entwicklung des SParrows wohl nicht weniger als 4 unterschiedliche RF Baugruppen ausprobiert hatte.
Neben mcHF und Elecraft hat er auch die Tulipan-Schaltung probiert um am Ende wieder beim mcHF RX zu landen.

Der SParrow ist wirklich 1A
Wenn ich zwischen Tulipan und SParrow hin und her wechsle besticht der Tulipan durch sein geringeres Rauschen.
Der SParrow hat aber die Nase vorn was die Wiedergabe von schwachen Signalen angeht.
Das sind aber rein subjektive Eindrücke und nicht gemessene....vielleicht greife ich mir nochmal den R&S und messe beide
durch, aber unterm Strich hat jedes Gerät für sich seinen speziellen Reiz - egal wer "besser" ist.


Offline hb9trt

  • Globaler Moderator
  • Senior Member
  • *****
  • Beiträge: 453
  • Mr. Tulipan
Antw:Abschirmungen auf den Leiterplatten und Störgeräusch bei 14120kHz
« Antwort #47 am: 04. März 2019, 01:58:19 »
Hallo Gast

Da gebe ich dir recht. Es geht auch um den Bau, und der Bau des Tulipan war in der Tat sehr spannend und lehrreich. Ist auch sehr anspruchsvoll, vor allem weil sehr vile bauteile verbaut werden müssen.

Gruss Reto

Offline DL6KL

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 172
Gruß Adolf

Gast

  • Gast
Antw:Abschirmungen auf den Leiterplatten und Störgeräusch bei 14120kHz
« Antwort #49 am: 04. März 2019, 09:54:12 »
Adolf, ich denke schon!
Ist aber mit 0.3mm schon arg dünn.... meins hier von Würth ist ca 1.5mm dick.

Offline DL6KL

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 172
Antw:Abschirmungen auf den Leiterplatten und Störgeräusch bei 14120kHz
« Antwort #50 am: 04. März 2019, 09:57:57 »
OK
je dicker umso besser.Finde aber nichts anderes, muss dann in den
sauren Apfel beißen und das bei Mouser kaufen

Jetzt gehe ich erst mal Rosenmontagszug schauen, falls der nicht wegfliegt
« Letzte Änderung: 04. März 2019, 09:59:45 von DL6KL »
Gruß Adolf

Gast

  • Gast
Antw:Abschirmungen auf den Leiterplatten und Störgeräusch bei 14120kHz
« Antwort #51 am: 04. März 2019, 10:06:02 »
Andreas hatte mal im Sulingen Forum etwas von Kupferfolie geschrieben die in durchsichtiger Folie laminiert ist.
Das wurde und wird beispielsweise in diversen Audiogeräten als Abschirmung verwendet und um/auf empfindliche
Baugruppen gelegt und an GND angeschlossen.
Das könnte man theoretisch auch benutzen und sogar selber herstellen.
Kupferfolie passend zuschneiden und im Laminiergerät isolieren......

Auf jeden Fall ist es billiger als diese EMI Absorber Folie.

Offline hb9trt

  • Globaler Moderator
  • Senior Member
  • *****
  • Beiträge: 453
  • Mr. Tulipan
Antw:Abschirmungen auf den Leiterplatten und Störgeräusch bei 14120kHz
« Antwort #52 am: 06. März 2019, 22:18:22 »
Hallo Andreas,

aber das ist wohl etwas schwieriger zu montieren. Doch die EMI Matten bei Mouser sind ja mega teuer. Es fragt sich, die sich die 0.3mm Matten verhalten. Aber machen muss man da schon was, danach bekommt man einen super Tulipan der weniger oder fast keine Störstellen mehr hat.

Gruss
Reto