Autor Thema: Abschirmungen auf den Leiterplatten und Störgeräusch bei 14120kHz  (Gelesen 1236 mal)

Gast

  • Gast
Artur hat einige Lötflächen im Layout vorgesehen um Abschirmhauben aufzulöten.
Hab ich jetzt gemacht und es war ein voller Erfolg!

Es gibt beim Abstimmen über den Bändern öfter mal ein charakteristisches Piepen was ich mir nicht
erklären konnte zumal der SParrow das an gleicher Stelle (Frequenz) nicht hat.
Ich habe angefangen den Bereich um das DDS IC auf der UI (PCB #3) mit einem Kupferblech 0.3mm auf der Unterseite zu schirmen.
Dann noch zwei Deckel auf der DSP Platine (PCB #2) oben und unten am Potato/Mischer wo das DDS Signal eingespeist wird.
Das war es schon!
Das Piepen ist weg....

Dann habe ich auf der DSP Platine (PCB #2) die Trennwände (6.5mm hoch) aus ebenfalls 0.3mm Kupferblech eingelötet.

Zum Schluss noch den Bandpassfilter (PCB #1) mit Trennwänden (13.5mm hoch) umschlossen.
Das bringt aber meiner Meinung nach keinerlei Vorteile.... im Gegenteil, der rechte Lautsprecher passt nicht mehr rein.
Diese Wände werde ich wohl wieder zurückrüsten.

Fazit:  den Bereich um das DDS IC sollte man tunlichst abschirmen!

Bei den Trennwänden die Höhe vorher ausmessen damit das große Abschirmblech noch passt.
Das ist bei jedem individuell anders...
« Letzte Änderung: 16. Februar 2019, 16:58:49 von Gast »

Offline hb9trt

  • Globaler Moderator
  • Senior Member
  • *****
  • Beiträge: 453
  • Mr. Tulipan
Antw:Abschirmungen auf den Leiterplatten
« Antwort #1 am: 12. Februar 2019, 08:28:31 »
Hallo Gast,

Mir fallen vor allem die rhythmischen Knackgeräusche auf Verschiedenen Bändern und Frequenzen auf. Nicht überall aber Ich glaube auf 20m bei 14.1 MHz ist es recht starke. Ich denke das kommt irgendwo von einem der Controller. Es tönt so wie rhythmisches kratzen. Aber verändert man die Frequenz nach oben oder unten verschwindet es wieder.
Hattest Du das auch und wenn ja, ist es nun mit der Schirmung weg? Ich wollte das nämlich auch machen, aber warten bis alles richtig funktionierte.

Gruss
Reto

Gast

  • Gast
Antw:Abschirmungen auf den Leiterplatten
« Antwort #2 am: 12. Februar 2019, 08:51:49 »
oh ich muss gestehen dass ich das nicht näher betrachtet habe. Schaue mir das heute Abend auf 14100 mal genauer an und berichte

Gast

  • Gast
Antw:Abschirmungen auf den Leiterplatten
« Antwort #3 am: 12. Februar 2019, 17:49:26 »
Hallo Reto,
um 14100kHz habe ich keine ungewöhnlichen Geräusche feststellen können

Offline DL6KL

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 172
Antw:Abschirmungen auf den Leiterplatten
« Antwort #4 am: 12. Februar 2019, 18:26:28 »
Hallo Gast
Wie hast du auf der PCB3 oben das Abschirmblech gemacht, da ist keine Massefläche und der Stecker für den Encoder.
Von unten ist klar
Gruß Adolf

Gast

  • Gast
Antw:Abschirmungen auf den Leiterplatten
« Antwort #5 am: 12. Februar 2019, 18:32:34 »

Ich habe angefangen den Bereich um das DDS IC auf der UI (PCB #3) mit einem Kupferblech 0.3mm auf der Unterseite zu schirmen.
Dann noch zwei Deckel auf der DSP Platine (PCB #2) oben und unten am Potato/Mischer wo das DDS Signal eingespeist wird.

PCB #3 oben habe ich nicht geschirmt.
Da ist ja auch nichts was man beeinflussen könnte.... die HF ist ja nur Richtung nach unten
Ich mache gleich Fotos!

Offline DL6KL

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 172
Antw:Abschirmungen auf den Leiterplatten
« Antwort #6 am: 13. Februar 2019, 11:25:46 »
Hallo Gast
Das mit den beiden Deckeln auf der DSP Platine habe ich gefunden.
Reicht das wenn die an der Seite offen sind, auf einer Seite würde ergehen die geschlossen zu machen, aber auf der anderenSeite sehe ich ein Problem
Gruß Adolf

Gast

  • Gast
Antw:Abschirmungen auf den Leiterplatten
« Antwort #7 am: 13. Februar 2019, 12:17:01 »
Adolf, ich habe sie erst mal seitlich offen gelassen....
Das scheint ausreichend zu sein.
Die Wirkung ist deutlich wahrnehmbar - der RX ist wesentlich ruhiger geworden.


Offline hb9trt

  • Globaler Moderator
  • Senior Member
  • *****
  • Beiträge: 453
  • Mr. Tulipan
Antw:Abschirmungen auf den Leiterplatten
« Antwort #8 am: 13. Februar 2019, 13:04:16 »
Hallo Gast,

Du hast auf dem DSP Board Deckel gemacht? Also nicht nur Stege? Ich habe mal nur Stege gemacht, also Trennwände. Dann beim Potato einen Deckel und auch beim DDS Chip.
Weiter habe ich beim Blech, einen Deckel aufgesetzt, dass die grosse Spule bei der Stromversorgung "gedeckelt" ist.

Es wirkte ich aus auf Pfeifstellen und Rauchen.

Das Rhythmische Prozessor Knacken (Eher rascheln..) ist zwar leiser geworden um die eine oder andere S-Stufe, aber nicht völlig weg. Es ist nur an gewissen Stellen hörbar. Bei 14100 nicht, das war eine Falschmeldung... Drehe mal auf 14.121 MHz. Da habe ich das knackende Geräusch mit S8 !! Es ist nicht mehr nur knackend/rauschen sondern eher ein rhythmisches Pfeifen. Ich habe dies aber schon auf Videos von Artur gehört. Es muss Systembedingt sein. Und es würde mich extrem wundern, wenn Du das nicht hast/hörst. Denn dann müsste ich fragen, was hast Du anders gemacht. Möglich, dass das Abdeckeln auf der DSP Platine viel bringen könnte (da wo ich nur Trennwände habe).

Kannst Du das mal verifizieren. Antenne weg und einfach auf diese Frequenz gehen.

Gruss
Reto

Gast

  • Gast
Antw:Abschirmungen auf den Leiterplatten
« Antwort #9 am: 13. Februar 2019, 13:25:42 »
Hallo Reto,
nein, hab auf der DSP Platine nur Trennwände gesetzt. Die gehen bei der gewählten Höhe (6,5mm bei mir) bis unter das große Zwischenblech was Artur vorgestanzt beilegt.
Den Bereich um den Potato und der DDS-Einspeisung habe ich beidseitig gedeckelt.

14121 kHz ist bei mir stille - meine ich jedenfalls.
Ich hatte da gestern ordentlich um 14100 herum gekurbelt und keine Störer ausgemacht. Schon gar nicht mit S8.
Ich gucke heute Abend aber nochmal wenn ich an meinem MMIC im Preamp experimentiere.

Ganz ohne Antenne mit offenem BNC habe ich eigentlich in keinem AFU Band irgendwelche Störer ausmachen können.
Und das Dingen rauscht mit -121dBm laut Eieruhr im Display.
Das war vor der Abschirmmaßnahme noch ganz anders  :o

Offline hb9trt

  • Globaler Moderator
  • Senior Member
  • *****
  • Beiträge: 453
  • Mr. Tulipan
Antw:Abschirmungen auf den Leiterplatten
« Antwort #10 am: 13. Februar 2019, 18:39:55 »
Hallo Gast

Das ist komisch.... Da frag ich mich was es ist...

Muss klar von innen kommen.


Hier noch den Deckel über der Spule.

Gruss Reto

Gast

  • Gast
Antw:Abschirmungen auf den Leiterplatten
« Antwort #11 am: 13. Februar 2019, 19:52:26 »
Hallo Reto,

14100 plus minus 100kHz ist vollkommen ruhig....
Kein einziges Störgeräusch.... S-Meter = S0

Aaaaaber:

Wenn ich dann meinen MMIC hinzuschalte habe ich ein Dampflockgeräusch, also tsch tsch tsch tsch tsch rund um 14119kHz.
Es ist auf dem Spektrum so eben sichtbar.
S-Meter zeigt jetzt S3 bei -107dB
Tatsächlich - es ist da was... nur wenige kHz breit.

In dem Zustand kann man versuchen mit einem Stück Kupferblech den Störer zu lokalisieren und zu dämpfen.
Eventuell mit dem Tulipan sich selber per Nahfeldsonde abtasten und lokalisieren lassen.
Sollte zu finden sein.
Klingt fast wie ein gleichmäßiger Takt mit 5Hz oder so. Was kann das sein?

Ändert man die QRG am VFO Knopf nur um ein paar hundert Hertz, saust der Störer gleich mehrere kHz auf
dem Spektrum weg. Sehr seltsame Erscheinung.
Kommt es vom DDS?



« Letzte Änderung: 28. Februar 2019, 08:17:49 von Gast »

Offline hb9trt

  • Globaler Moderator
  • Senior Member
  • *****
  • Beiträge: 453
  • Mr. Tulipan
Antw:Abschirmungen auf den Leiterplatten
« Antwort #12 am: 14. Februar 2019, 08:08:08 »
Hallo Gast

Ja, das muss es sein. Nur dass das bei mir viel stärker ist. Aber auch nur wenig um die Frequenz herum. Nachher ist wieder ruhig.

So gibts 2 fragen...

1. Warum bei meinem Tulipan mit s7-8?
2. Warum überhaupt....

Gruss Reto


Gast

  • Gast
Antw:Abschirmungen auf den Leiterplatten
« Antwort #13 am: 14. Februar 2019, 08:24:16 »
Ich muss dazu sagen dass ich momentan am offenen Tulipan messe. Da ist kein Gehäuse drum.
Vielleicht ist das mit Gehäuse stärker???

Ich war gestern zu müde noch weiter danach zu suchen.... nachher schnappe ich mir mal den SParrow mit einer Nahfeldsonde
und stelle ihn auf 14119kHz und tasten den Tulipan ab.
Das müsste ja im Spektrum deutlich zu sehen sein wenn man in die Nähe der Störquelle kommt.

Allerdings ist 14119kHz wohl nicht die einzige Frequenz.
Teste doch mal bitte bei Dir 7060kHz und 3530kHz    ;)
Da habe ich das auch wenn der Preamp zugeschaltet wird.
auf 40m ist es besonders ausgeprägt!

Offline hb9trt

  • Globaler Moderator
  • Senior Member
  • *****
  • Beiträge: 453
  • Mr. Tulipan
Antw:Abschirmungen auf den Leiterplatten
« Antwort #14 am: 14. Februar 2019, 12:52:59 »
Hallo Gast

Alles möglich... Ohne Gehäuse habe ich es nie getestet.

Wäre noch interessant. Vielleicht überträgt das Gehäuse den Störer.

Gruss Reto