Autor Thema: Vorstellung und Informationen zum ATU-100 mini  (Gelesen 1884 mal)

Offline DJ3FV

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 212
  • Nie hat Amateurfunk mehr Spaß gemacht!
    • Tulipans SDR Forum
Vorstellung und Informationen zum ATU-100 mini
« am: 17. April 2019, 10:14:33 »
Bei dem Tuner handelt es sich um einen kleinen (wirklich sehr kleinen!) Tuner der durch einen PIC gesteuert wird. David (N7DDC) hat dazu etliche Informationen eingestellt. Ich werde sowohl die Links als auch die Dokumente nach und nach hier einstellen.


Den ATU-100 gibt es in zwei Ausführungen. 5x5 und 7x7. Das gibt die Anzahl der Relais und möglichen Schaltstellungen an. Bei der hier besprochenen handelt es sich um die Version 5x5. Der Tuner hat natürlich deutliche Einschränkungen gegenüber dem 7x7. Die Anwendung ist hier der Schlüssel. Gedacht ist der Tuner für portabel Betrieb wie SOTA oder IOTA aus dem Rucksack.  8)  Die Unterschiede zwischen der 5x5 und 7x7 Version ist ein kleinerer Tuning Bereich (4 uH vs. 8.5 uH und 400 pF vs. 1870 pF), aber auch ein kleineres Maß, kleiners Gewicht und geringerer Stromverbrauch.
Bei niedrigeren Frequenzen kann der 5x5 beim tunen schon mal an seine Grenzen stoßen, wenn die Antenne komplett neben der Frequenz liegt.

Wer Details lesen möchte findet diese in David's Forum und entsprechende Videos auf Youtube.
In David's GITHUB findet ihr alle Informationen, Schaltpläne, Firmware und Gerber Dateien zu beiden Versionen.


Das englisch sprachige Manual für FW2.7 gibt es hier. In FW 2.8 wurden lediglich kleinere Korrekturen durchgeführt.
« Letzte Änderung: 17. April 2019, 15:41:22 von DJ3FV »

Offline Andreas

  • Moderator
  • Senior Member
  • *****
  • Beiträge: 269
  • Ohm's law
    • Tulipan-Forum
Antw:Vorstellung und Informationen zum ATU-100 mini
« Antwort #1 am: 13. Oktober 2019, 11:21:55 »
Ich habe heute den Bausatz 5x5 fertig gelötet. Die Installation der Firmware, mittlerweile die 3.0, funtionierte problemlos.



Auf dem Display sind jetzt die 4 Angaben untereinander. Auf den früheren Versionen waren es noch jeweils 2 nebeneinander.
Man kann es aber noch gut lesen.
Vielleicht habe ich aber auch den Displaywert in der Firmware falsch gewählt. Wird noch untersucht.

Da ich an diesem Tuner nur mit QRP-Geräten arbeite, hat das Tandem-Match nur 5 Windungen bekommen. Damit kommt es im unteren Wattbereich zu genaueren Messungen.

Um die unteren Bänder tunen zu können, habe ich die Werte der Kondensatoren und Spulen geändert.
Da Uwe im Bausatz zwei verschiedene Leistungskondensatoren bereit gestellt hat, habe ich kurzerhand beide eingelötet.



Passt jedenfalls hervorragend ;) Es sind jetzt also
20 pF
44 pF
94 pF
200 pF
440 pF

Die Spulen habe ich auch verändert. Es sind jetzt ca;
0,15 uH
0,33 uH
0,75 uH
1,5 uH
3,3 uH

Jeweils ca. 1/3 mehr Windungen, CuL 0,85.
Mal sehen, wie es passt. Ich werde es demnächst im Shack testen.

73, Andreas
« Letzte Änderung: 13. Oktober 2019, 13:15:02 von Andreas »
73, DO9AH

Offline Andreas

  • Moderator
  • Senior Member
  • *****
  • Beiträge: 269
  • Ohm's law
    • Tulipan-Forum
Antw:Vorstellung und Informationen zum ATU-100 mini
« Antwort #2 am: 13. Oktober 2019, 11:56:09 »
Das passende Gehäuse gibt es auch schon. Siehe Tevo Tarantula

« Letzte Änderung: 13. Oktober 2019, 11:57:42 von Andreas »
73, DO9AH

Offline Andreas

  • Moderator
  • Senior Member
  • *****
  • Beiträge: 269
  • Ohm's law
    • Tulipan-Forum
Antw:Vorstellung und Informationen zum ATU-100 mini
« Antwort #3 am: 13. Oktober 2019, 18:02:14 »
Die Messungen im Shack waren erfolgversprechend.
Die Anzeige des Tuners stimmten mit der Anzeige des Sparrows überein.
Mit der Firmware 3.0 gibt es auch noch ein Zusatzgimmick.
Es wird außer dem SWR und der Ausgangsleistung auch die effektive Leistung an der Antenne in Watt und Prozent angezeigt.
Also ein guter Grund für diejenigen, die diesen Tuner schon vor längerer Zeit gebaut haben, auf die aktuelle Version upzudaten.



Auch die Messung mit dem Antennenanalyser bestätigte die Richtigkeit der Anzeige.



Durch die Veränderung der L und Cs lassen sich jetzt die unteren Bänder 160, 80 und 40 m tunen.
Bei der oberen Bändern schaltet die Sicherheitsschaltung des Sparrow die PTT ab.
Das zeigt, das der 5x5 Tuner doch nur einen schmalen Wirkbereich hat.
Der 7x7 Tuner tunt alle Bänder des Sparrow einwandfrei.

Nochmal Danke an N7DDC, David Fainitzki für die gute Arbeit.
Und natürlich Danke an Uwe für die Zusammenstellung des Bausatzes.

73, Andreas
 
« Letzte Änderung: 13. Oktober 2019, 22:02:46 von Andreas »
73, DO9AH