Autor Thema: Aufbaubericht Tulipan II 50W  (Gelesen 467 mal)

Offline Andreas

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 188
  • Ohm's law
Aufbaubericht Tulipan II 50W
« am: 08. April 2019, 23:56:18 »
So, ich habe jetzt mit dem Tulipan angefangen.
Diese Post soll nur ein Einstieg sein, um mir selbst etwas Mut zu machen für den weiteren Bau.

Ich habe mit der UI-Platine angefangen, die mir am einfachsten erscheint, die wenigsten Bauteile.
Die beiden anderen sind ja weitaus dichter bestückt.



Sehr schwierig zu löten erschienen mir die NFAs und später wohl auch die 4-fach-Widerstände.



Der STM lag mir mehr :D

Ich glaube, bevor ich weitermache, kaufe ich mir eine neue Lötstation.
Bei Reichelt gibt es die hier:
ersa Lötstation, RDS 80, 80 W, 1-Kanal
Ich glaube, das passt. Und noch ein/zwei Lötspitzen.

Bislang habe ich als Flussmittel immer Fluxi FL 88 genommen. Das verdampft sehr schnell.
Für die ICs hatte ich mir jetzt mal von Edsyn das FL-22 gekauft. Ist gelförmig und scheint richtig gut zu sein.

Morgen gehts weiter



Gruß
Andreas



« Letzte Änderung: 09. April 2019, 19:13:15 von Andreas »
73, DO9AH

DLXXXX

  • Gast
Antw:Aufbaubericht Tulipan II 50W
« Antwort #1 am: 09. April 2019, 05:32:22 »
Als Flussmittel nutze ich nach wie vor das was der Andreas im Sulingen Forum empfohlen hat.
https://www.sdr-tulipan-dl.de/index.php?topic=78.0

Mit der UI anzufangen macht Sinn weil man dann nach Anschluss des TFT und 5V ein Bild sieht und begeistert ist. Man muss dann einfach weiter machen  :D

Offline Andreas

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 188
  • Ohm's law
Antw:Aufbaubericht Tulipan II 50W
« Antwort #2 am: 09. April 2019, 20:04:56 »
Ich weiß nicht, warum hier die Masseflächen getrennt sind und so was wie Lötbrücken vorgesehen sind.



Vielleicht hat jemand eine Idee?

Gruß
Andreas
73, DO9AH

Offline BO_Andy

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 180
Antw:Aufbaubericht Tulipan II 50W
« Antwort #3 am: 09. April 2019, 20:48:57 »
Also ich würde mal sagen das das 2 getrennte GND zweige sind da du ja oben auch einmal 0_5 hast und einmal 0_12

DLXXXX

  • Gast
Antw:Aufbaubericht Tulipan II 50W
« Antwort #4 am: 10. April 2019, 06:58:37 »
Andreas, schau mal auf die Fotos der bestückten Leiterplatte (die violette), da kannst Du sehen wo die Brücke hingehört.
Artur hat vorgesehen den Displayzusammenbau über das eine Schraubenloch entweder an GND oder REFGND zu legen.
Die anderen Schraubenlöcher liegen via 100nF an GND.

Ein Umstand den ich schon beim ersten Tulipan feststellen konnte.
Je nachdem wie Du das Display an GND legst hast Du mehr oder weniger Störungen.

Ich würde es so wie im Bild gezeigt löten, also die Brücke horizontal legen....


« Letzte Änderung: 10. April 2019, 07:00:50 von DL8EBD »

Offline Andreas

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 188
  • Ohm's law
Antw:Aufbaubericht Tulipan II 50W
« Antwort #5 am: 10. April 2019, 14:36:31 »
Ja, richtig. Diese Lötbrücken gibt es an allen Schraublöchern des Displays.
Da gibt es sicher noch viel zu experimentieren  8)

Die NFAs sind ja auch EMI-Filter zur Rauschunterdrückung.
Ich habe sie auf dieser Platiine Gott sei Dank alle schon aufgelötet. Der Artur hat damit nicht gegeizt.

Gruß
Andreas
73, DO9AH

Offline Andreas

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 188
  • Ohm's law
Antw:Aufbaubericht Tulipan II 50W
« Antwort #6 am: 13. April 2019, 17:33:31 »
Ich habe mir heute ein paar für mich sehr schwierig zu lötende Bauteile vorgenommen.
Das grenzt schon an die Fähigkeiten meiner Augen. Werde mir jetzt doch mal so ein Mikroskop mit USB-Anschluss zulegen.



Einige Bauteile davon habe ich in China bestellen müssen.

NE602
https://de.aliexpress.com/item/10pcs-lot-NE602A-SA602A-NE602-SOP-8-In-Stock/32406342456.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.6c6a4c4dgHkuyB

Fin1002
https://de.aliexpress.com/item/FIN1002M5X-SOT23-5-FN02B/32809371607.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.6c6a4c4dgHkuyB

PE4283
https://de.aliexpress.com/item/Free-Shipping-5PCS-PE4283-Encapsulation-Package-SOT363/32603858670.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.6c6a4c4dgHkuyB

MLB321611
https://de.aliexpress.com/item/50pcs-lot-MLB-321611-0080P-N1-MLB-321611-1206/32802449258.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.6c6a4c4dgHkuyB

Die Teile sind verhältnismäßig günstig und kommen nach ca. 2 Wochen in einem Luftpolsterumschlag an.

Alles andere gibt es bei Mouser.
(Die haben sich auch gemausert  ;) Am Wochenende bestellt, am nächsten Mittwoch ist die Sendung in der Regel hier.)

Gruß
Andreas
73, DO9AH

DLXXXX

  • Gast
Antw:Aufbaubericht Tulipan II 50W
« Antwort #7 am: 13. April 2019, 19:42:20 »
ist nochmal eine deutliche Steigerung gegenüber dem Tulipan den wir gebaut haben....
Ich bin gespannt wie Deiner "performen" wird - halte uns bitte auf dem Laufenden Andreas!

Offline Andreas

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 188
  • Ohm's law
Antw:Aufbaubericht Tulipan II 50W
« Antwort #8 am: 29. April 2019, 10:00:01 »
Die UI ist bestückt und funktioniert nach einem kleinen selbstverursachten Fehler, der aber leicht zu finden war.
Das Display liegt nur provisorisch auf, ich wollte natürlich sehen, ob es funktioniert und die Software installiert werden kann.



Der Bildschirm kommt mir etwas dunkel vor. Aber das liegt vielleicht an den 11 Volt mit minimalem Strom, vielleicht kann man es auch noch einstellen.
Ich werde heute noch die Taster, Drehkos, Batterie und das Abschirmblech des LCDs montieren, so dass die UI dann komplett ist. Es gibt auch noch drei weitere Bauteilabschirmungen auf der UI-Platine. Die lasse ich vorerst weg, wer weiß, ob ich an den Stellen noch etwas machen muss.

Gruß
Andreas
73, DO9AH

DLXXXX

  • Gast
Antw:Aufbaubericht Tulipan II 50W
« Antwort #9 am: 29. April 2019, 11:23:34 »
sehr schön Andreas, gratuliere!

Ja, defaultmäßig ist das TFT recht dunkel, kann man aber im globalen Menü noch einiges heller einstellen.
Dazu brauchst Du aber den VFO Drehgeber und die beiden Drehkodierschalter um dorthin zu navigieren.

Offline Andreas

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 188
  • Ohm's law
Antw:Aufbaubericht Tulipan II 50W
« Antwort #10 am: 29. April 2019, 21:52:28 »
Thomas, ich erinnere mich, dass du irgendwo beschrieben hast, wie du den VFO-Drehgeber innen umgearbeitet hast.
Ich kann aber nichts mehr finden.
War das noch im Sulinger Forum?
Ich glaube, du hast den Spannungswandler rausgeschmissen und überbrückt.
Und die beiden Elkos gegen Tantals ausgetauscht.
Weißt du eventuell noch, wie lang die gekürzten Kabel sein müssen?

Gruß
Andreas
73, DO9AH

DLXXXX

  • Gast
Antw:Aufbaubericht Tulipan II 50W
« Antwort #11 am: 29. April 2019, 22:33:29 »
Andreas, guckst Du:

https://www.sdr-tulipan-dl.de/index.php?topic=19.0

der letzte Beitrag in dem Thread zeigt die Modifikation von meinem VFO

Offline Andreas

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 188
  • Ohm's law
Antw:Aufbaubericht Tulipan II 50W
« Antwort #12 am: 30. April 2019, 09:03:28 »
Danke Thomas,
du hast gar keine Tantals eingebaut, sondern normale Kondensatoren, oder?

Gruß, Andreas
73, DO9AH

DLXXXX

  • Gast
Antw:Aufbaubericht Tulipan II 50W
« Antwort #13 am: 30. April 2019, 10:00:40 »
Ja, das sind je 10uF Keramikkondensatoren.... funktioniert problemlos.

Offline BO_Andy

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 180
Antw:Aufbaubericht Tulipan II 50W
« Antwort #14 am: 30. April 2019, 12:24:43 »
Thomas original sind da aber 22uf und das andere 47uf Elkaos drauf
Die durch gleichen Wert ersetzt werden sollen smd tantals in case Form B passen da super drauf. Da reiche auch locker welche mit spannungsfestigkeit von 6,3v da dort eh nur mit 5v Gearbeitet wird normalerweise kann sogar der Spannungsregler raus und gebrückt werden

Lg lg bo Andy
« Letzte Änderung: 30. April 2019, 12:28:40 von BO_Andy »