Autor Thema: [gelöst] Messungen am Filter Tulipan  (Gelesen 624 mal)

Offline hb9trt

  • Globaler Moderator
  • Senior Member
  • *****
  • Beiträge: 453
  • Mr. Tulipan
Antw:[gelöst] am Filter Tulipan
« Antwort #15 am: 11. Februar 2019, 16:21:51 »
Hallo Gast,

Also beim Sparrow habe ich das schon gesehen und da ist mir das auch von Anfang an klar gewesen, die sind auch nicht erfasst in der BOM. Beim Tulipan habe ich das schlicht übersehen und  bin nie darauf gekommen, dass das das Problem sein könnte. Erst als ich das Filter nachbaute, dann die Filterwerte eingegeben habe und das berechnen liess, kam ich jeweils auf die Hälfte der Werte welche ich drin hatte. Da dämmerte es mir. Naja, ich sehe es halb so schlimm, der Spott werde ich überleben;)
Nun übrigens gute Performance. 15W (mit einem HAM Power meter gibts mehr, aber die sind optimistischer als das CMS ;) Und das reicht. Kommt auch auf 10m soviel raus. Ich muss dann noch die Tulipan BOM anpassen, denn da habe ich diese Dinger auch jeweils 2mal drauf ...

Tja... Aber eben, ich musste mich mal mit LPF und BPF auseinandersetzen und glaube jetzt in der Lage zu sein, auch ein Filter entsprechend anzupassen, wenn es suboptimal ist.

Gruss
Reto 

Offline hb9trt

  • Globaler Moderator
  • Senior Member
  • *****
  • Beiträge: 453
  • Mr. Tulipan
Antw:[gelöst] am Filter Tulipan
« Antwort #16 am: 11. Februar 2019, 16:28:15 »
Ah, das habe ich nun auch noch rausgefunden... Beim BPF handelt es sich um eine "Butterworth Bandpass" 3ter Ordnung.

Hier gibts einen genialen Filter Designer, man könnte nun auch diese Bauteile einbauen, müsste dann auf das gleiche rauskommen.

Topoligie eingeben, Ordnungszahl, Frequenzbereich, Impedanz und schon bekommt man ein Filter...


Offline DL6KL

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 172
Antw:[gelöst] am Filter Tulipan
« Antwort #17 am: 11. Februar 2019, 17:24:39 »
Hallo Reto.
Will meine Filter auch mal durchmessen.
Besitze den FA- NWT.
Meine Frage, wo hast du auf der Platine den nvwa
angeschlossen.
Habe zwar den Schaltplan, aber wo ist der auf der Platine, will nichts verkehrt machen
Gruß Adolf

Gast

  • Gast
Antw:[gelöst] Messungen am Filter Tulipan
« Antwort #18 am: 11. Februar 2019, 17:36:16 »
Reto, danke für den Tipp mit RF-Tools.com
Funktioniert klasse!

Da werde ich mir mal ein paar Bandpässe für Spezialanwendungen berechnen.

Es macht von Tag zu Tag mehr Spaß mit Euch zusammen zu basteln!
Wirklich!
« Letzte Änderung: 11. Februar 2019, 18:36:21 von Gast »

Offline hb9trt

  • Globaler Moderator
  • Senior Member
  • *****
  • Beiträge: 453
  • Mr. Tulipan
Antw:[gelöst] Messungen am Filter Tulipan
« Antwort #19 am: 11. Februar 2019, 22:03:54 »
Hallo Gast und Adolf,

Habe noch mehr auf Lager ;) Links und Programme. Werde diese dann bei Gelegenheit noch posten. Ja, macht Spass hier.. Es sind zwar nicht viele die sich aktiv einbringen, aber einige werden sicher auch lesen.. Es soll aber niemand Angst davor haben, zu schrieben. Ich habe ja auch soeben Mist gebaut mit den Filtern, es war mir aber nie peinlich ;) Kann passieren und dabei haben wir wieder was gelernt.

Adolf: Nicht auf der Platine... bei der MMCX Buchse (oder wie die genau heisst) Ein oder Ausgang, dann bei der Bnc den anderen Anschluss für eine S21 Messung. Platine muss aber mit dem Rest verbunden sein, denn die Relais müssen schalten für die Messung. Sonst liegt das Filter auf Masse.

FA-NWT habe ich glaub auch noch irgendwo, sollte auch 2 Anschlüsse haben um S21 Messungen zu machen. Denn diese Brauchst Du für des Filter. S11 gibt Dir dann das SWR. Du kannst das auf meiner Grafik sehen.

Gruss
Reto


Offline DL6KL

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 172
Antw:[gelöst] Messungen am Filter Tulipan
« Antwort #20 am: 11. Februar 2019, 22:33:11 »
Alles klar Reto.
Habe verstanden wie du es gemacht hast.
Meine ich hätte mal was gelesen das man dietrennen kann.
Morgen mal den FA-NWT rausholen, mal sehen ob der noch läuft, habe den schon ein paar Jahre nicht mehr gebraucht.
Mir hatte die Zeit gefehlt um mich intensiv damit auseinander zu setzen, die habe ich jetzt.
Gruß Adolf

Offline hb9trt

  • Globaler Moderator
  • Senior Member
  • *****
  • Beiträge: 453
  • Mr. Tulipan
Antw:[gelöst] Messungen am Filter Tulipan
« Antwort #21 am: 11. Februar 2019, 23:34:50 »
Hallo Adolf,

Habe den auch gebaut damals. Aber nie so wirklich eingesetzt. Der Frequenzbereich ist auch ziemlich eingeschränkt. Glaube bis 150MHz. Da ich damals gerade für 70cm baute und einen VNA brauchen konnte, habe ich den von SDR-Kits gekauft. Software nach DG8SAQ. Der ist wesentlich besser, geht bis 1.2 oder 1.5 GHz und die Software ist immer noch aktuell. Damit habe ich schon viel angestellt. Und der Preis ist absolut ok, zwar kein Bausatz (ich meinte es gab mal einen) aber das ist mir bei einem Messgerät egal. Das muss ich nicht selber bauen.

Messen mit einem VNWA ist nicht so einfach. Da muss man sich damit auseinander setzen. Das A und O liegt auch in der richtigen Kalibration. Verstellt man nur ein Parameter wird sie obsolete. Man ist also, wenn man es genau haben möchte, dauernd am Kalibrieren. Ich habe mal für das KW Band einige Kalibrierungen gemacht, damit ich verschiedene Frequenzausschnitte zur Verfügung habe. SO kann ich diese jeweils schnell laden und muss nicht immer kalibrieren. Eine Masterkalibration (für viele Messungen bereits ok) machte ich für den Bereich 0-60Mhz. Dann das ganze noch in den höheren Bändern. Und beim Tulipan habe ich die Kalibration auf die Kabel gemacht, direkt bei der BNC Buchse des Tulioan und der MMCX. So spielen die Kabel beim Messen keine Rolle. Wäre in diesem Fall nicht so tragisch. Die Kabeldämpfung fällt so nicht ins Gewicht und auch Phasenlagen.

Macht aber Spass ein paar Messgeräte zu haben, so kann man auch etwas an den Geräten Messen.

Für den Bau des Tulipan verwendete ich bis jetzt (also eigentlich ist er fertig) ein Multimeter, das CMS von R&S, ein HF Voltmeter und der VNWA. Am Anfang noch das Oszi für den DDS. Aber ich musste feststellen, dass meine Messspitzen (Probe) nicht wirklich geeignet sind für ein paar 10Mhz. Da ich das Osci sehr selten brauche, fiel mir das erst jetzt auf. Ich habe da mal in China (vor ein paar Jahren) ein Handtek portables Osci (2-Kanal, 1.2Ghz) mit integriertem Multimeter gekauft. Funktioniert ganz gut, aber eben, es steht und fällt auch mit den Proben. ein halbes Jahr später konnte man diese Dinger auch hier kaufen. Es gibt nun sogar eine Service Stelle, nur ist der Preis etwas astronomischer ;) Inzwischen habe ich mir eine 500Mhz Probe zugelegt. höhere werden immer unzahlbarer. Damit komme ich nun aber schon wieder einiges weiter.

Es liegen dann noch ein paar uralt Geräte von HP und Racal herum. Ausser den Frequenzzähler von Racal brauche ich die anderen kaum je mehr und wären eigentlich zum loswerden. Aber man bekommt ja nichts mehr dafür, und ich habe noch Platz. In HP Bolometer habe ich da noch im Fundus, das brauche ich auch ab und zu. Ist sehr genau im kleinsten Leistungsbereich (mili und microwatt) und geht auf einige GHz. Der Messkopf ist ungemein empfindlich, einmal bös anschauen und schon ist er defekt und damit das ganze Gerät..sprich -> Schrott, es gibt kaum mehr Ersatzteile...das Gerät schon, aber die Köpfe nicht, denn die gehen kaputt.

Gruss
Reto


Offline DL6KL

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 172
Antw:[gelöst] Messungen am Filter Tulipan
« Antwort #22 am: 12. Februar 2019, 08:57:23 »
Hallo Reto
Vielen Dank für deine Ausführung.
Das Thema hat sich erledigt, der NWT geht nicht mehr, und für den VNA von SDR Kits fehlen mir die Mittel (Rentner)
Mal sehen ob ich im ÖV jemanden finde, habe zwar wenig Hoffnung.
Und der Tulipan muss erst mal die Grundeinstellung haben, geht ohne Display nicht.
Schauen wir mal
Gruß Adolf

Gast

  • Gast
Antw:[gelöst] Messungen am Filter Tulipan
« Antwort #23 am: 12. Februar 2019, 09:08:58 »
Adolf, ich denke mal dass Du auf diese Messung verzichten kannst wenn der Tulipan sonst keine Auffälligkeiten zeigt.
Wie Du ja gesehen hast passen die Filter perfekt... bisher gab es noch keinen Anlass da etwas zu modifizieren.
Ausgenommen natürlich wenn man sich mit den Spulen vertut oder was mit den Kondensatoren nicht passt.
Das sind aber Fehler die man auch so lokalisieren kann - siehe oben

Warte mal auf Dein neues TFT.... dann kannst Du weitermachen.


Offline DL6KL

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 172
Antw:[gelöst] Messungen am Filter Tulipan
« Antwort #24 am: 12. Februar 2019, 09:29:21 »
Hallo Gast
Werde ich machen.
Habe Ende nächster Woche Prüfung bei meinen beiden Relais ( eins bei mir Inder Nähe,das andere auf 400m Höhe)von der Bundesnetzagentur da ist einiges noch an Beschreibungen zu machen.
Gut zur Überbrückung der Wartezeit
Gruß Adolf